Aktuelles

Der Lesedi Show Choir ist da!!!
Allen Anfangsschwierigkeiten haben sie getrotzt und ein super Eröffnungskonzert hingelegt. So kann es weitergehen, wir freuen uns darauf.

Moko-Newsletter Herbst 2017

 

Liebe Freunde der afrikanischen Musik,

 

die Sommerpause ist vorbei und die Moko-Chöre bereiten sich auf einen weiteren musikalischen Höhepunkt des Jahres vor: Am 16. September kommt eine Abordnung des Lesedi-Show Choirs nach Heidelberg, um in der Region wieder eine Konzerttour zu starten. Im Juni und Juli war bereits ein Männerquartett des südafrikanischen Chores in der Rhein-Neckar-Region unterwegs und bezauberte mit grandioser Stimmgewalt und Performance der feinsten Art das Publikum, wie sich in den begeisterten Pressereaktionen nachlesen lässt. Die Konzerte machten Appetit auf mehr - "ein Versprechen, das das gemischte Ensemble durchaus einzulösen vermag. Das Publikum erwartet aber weit mehr, als was der Chor bisher in Deutschland zu bieten hatte: Neben Gospeln, traditionellen Liedern und modernen Interpretationen kultureller Tänze sowie grandiosen Showeinlagen werden die zwölf Sänger und Sängerinnen aus dem südafrikanischen Heidelberg gemeinsam mit deutschen SängerInnen, den rund 100 Mitgliedern der Moko-Chöre, an drei Konzertterminen Auszüge aus dem weltberühmten südafrikanischen Musical Sarafina auf die Bühne bringen. Mit dabei wieder Musiker, die die Moko-Chöre bereits bei den Aufführungen der Missa in Jazz begleitet hatten.

 

Das Musical Sarafina von Mbongeni Ngema wurde zum ersten Mal 1987 im berühmten Market Theatre in Johannesburg aufgeführt und die Lieder und Tänze daraus sind Kult geworden. Sarafina ist ein junges Mädchen in Südafrikas Metropole Johannesburg, die davon träumt, bei einer Schulaufführung die Hauptrolle zu singen. Während um sie herum der Schüleraufstand von 1976 tobt, hält sie Zwiesprache mit dem Freiheitskämpfer Mandela, der auf Robben Island eine lebenslange Haftstrafe absitzt. Sie erlebt Leid, Folter, Erniedrigung, nur um daraus gestärkt und erwachsen hervorzugehen und sich für ein besseres Morgen einzusetzen.

 

Die Konzerte finden im Bürgerhaus in Bühl (23.9.2017, 19 Uhr), in Heidelberg (Musik- & Singschule, 3.10.2017, 19 Uhr) sowie in Schwäbisch Hall (Sonnenhof, 7.10.2017, 19 Uhr) statt. Der Vorverkauf hat bereits begonnen!

 

Gemeinsam mit der Kirchlichen Arbeitsstelle Südliches Afrika KASA werden der Lesedi Show Choir mit zwei Konzerten (25.9.2017, ESG Mainz und 27.9.2017 Chapel, Heidelberg-Südstadt) an das Massaker von Marikana erinnern, das sich dieses Jahr zum fünften Mal jährt. 2012 wurden in einer Platinmine 34 streikende Arbeiter von der Polizei erschossen, weil sie für höhere Löhne und menschenwürdigere Lebensbedingungen kämpften. Der Gumboot-Dance als einer der stärksten Showeinlagen der TänzerInnen verdeutlicht seit hundert Jahren den Kampf der Minenarbeiter gegen das rassistische Unterdrückungssystem, das auch heute noch in den Minen vorherrscht.

 

Jedes einzelne Konzert des Lesedi Show Choirs unter der Leitung von Thabang Mokoena ist ein Erlebnis für sich, denn ihr Repertoire ist so reichhaltig, dass Abwechslung garantiert ist. Sämtliche Termine sind auf unserer Homepage zu finden, ebenso entsprechende Plakate. Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite, dort werden alle aktuellen Termine nochmals veröffentlicht. Wir freuen uns, wenn Sie bei dem einen oder anderen Konzert mit dabei sein können und uns dabei unterstützen, damit die Chormusik Südafrikas bei uns bekannter werden kann.

 

Simone Knapp, Vorstand Moko e.V.
Eva Buckman, Chorleiterin Moko-Chöre

Interview von Eva Buckman

Acher-und Bühler Bote, 29.08.2017

 

Lesedi Show Choir

 

"Egal wer du bist und welche Farbe deine Haut hat, wir sind alle gleich“

 

Mit diesem Wahlspruch ist der Lesedis Show Choir auf Tour in Deutschland. Nach dem das Männerquartett Simunye den Boden auf fulminante Weise bereitet hat, warten nun alle Mokochöre auf den Auswahlchor der Lesedis, die im September und Oktober unter anderem mit den mehr als 100 deutschen Sängerinnen und Sänger der Moko-Chöre auftreten werden.

 

Die Simunyes, vier hochtalentierte Sänger, Tänzer, Schauspieler und Botschafter ihrer südafrikanischen Kulturen haben das Publikum in ihren Bann gezogen und berichten in dem Video über ihre Arbeit, ihr Selbstverständnis und vor allem über ihre Visionen, die sie auch für ihre Gemeinschaften zuhause haben und die sie mit viel Elan zum Leben erwecken.

 

Uns bleibt nur die Vorfreude und das Wissen: Love is good!!

 

 

Simunye-Quartett

 

Moko-Workshop-Wochenende in Herrenwies

 

Nach diesem erfolgreichem Wochenende sind wir nun bestens für Sarafina gerüstet - die Konzerte können kommen!

 

Chorreise 2017: Südafrika & Lesotho

Ein paar Impressionen einer beeindruckenden Reise der Mokochöre von Kapstadt nach Heidelberg mit den beiden Höhepunkten in Lesotho & Ratanda.

Hier der Reisebericht!

 

 

Adventssingen in Kirchheim & Bergheim

 

Karnevalseröffnung in Trier

 

Erfolgreiche Konzertreihe

Ein großes Dankeschön an unsere Musiker Rick van Bracken, Paul Weiner und Georg Hromadka - hier auf dem Bild eingerahmt von unseren Chorleitern Eva Buckman und Thabang Mokoena - die zusammen mit den Moko-Chören im Oktober an drei Konzerten die Missa in Jazz von Peter Schindler musikalisch begleiteten. Für alle Beteiligten ein großartiges Erlebnis und für das Publikum ein besonderer Genuss. Das wird, so versicherte Eva Buckman am Ende des letzten Konzerts in Walldorf, nicht das Ende der Zusammenarbeit sein. Ein weiteres Projekt ist für das kommende Jahr bereits in Arbeit!

 

 

Erfolgreicher Workshop auf Mallorca

Die Mokos erlebten eine erfolgreiche Workshopwoche auf Mallorca. Fünf neue Lieder wurde erlernt, und vielleicht wird das ein oder andere schon bei den Konzerten im Juni zu hören sein.

 

 

Fit für die Messe - Moko-Trainingslager im Schwarzwald

 

80 Sängerinnen und Sänger der Mokos nutzten das verlängerte Wochenende, um sich intensiv auf die "Missa in Jazz" vorzubereiten. Auch die afrikanischen Songs kamen nicht zu kurz, so dass man sich auf ein abwechslungsreiches Programm bei den Konzerten im Juni freuen kann.

 

Lesedi Show Choir

Der Lesedi Show Choir aus Ratanda/Südafrika (Leitung: Thabang Mokoena) gewinnt in einem Chorwettbewerb den 1. Preis, dotiert mit ZAR 20.000. Eine schöne Anerkennung für dieses außergewöhnliche Ensemble.
Herzlichen Glückwunsch, Lesedi Show Choir!

 

Newsletter

 

Für Freunde der Heidelberger Afrika-Chöre, des Lesedi Show Choir und Akoo Show Choirs gibt es jetzt einen Newsletter, der per E-Mail regelmäßig über die nächsten Konzerte und interessante Entwicklungen informiert.

Bitte füllen Sie hierzu nachfolgendes Formular aus.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.